News von uns auf Facebook & Co

Für alle Kurz- und Spätentschlossenen: es trudeln ordentlich ein, daher haben wir den Anmeldeschluss auf den 29.08. nach hinten verschoben! Meldet Euch jetzt über Euren Sportwart bei uns an und habt Spaß beim Tanzen 😃
German Open Championships aus Bielefelder Sicht Die GOC stellt in jedem Jahr einen der Höhepunkte im Wettkampkalender der aktiven Tanzpaare dar. Werden in den fünf Tagen doch Weltranglistenturniere aller Altersgruppen ausgetragen, die in der Anzahl der Paare aber vor allem auch der Qualität der Paare ihresgleichen sucht! So gingen beispielsweise in den GrandSlam Turnieren der Hauptgruppe Standard und Latein jeweils um die 300 Paare und mehr an den Start. Diese Wettbewerbe werden ebenso wie die RisingStar Turniere dieser Altersgruppe und das SEN II Standard Turnier auf zwei Tage ausgedehnt, da die Anzahl der startenden Paare so hoch ist, dass man es gar nicht vernünftig an einem Tag durchführen könnte. Vom Bielefelder TC Metropol gingen einige Paare in den verschiedenen Wettbewerben an den Start. Hier die Zusammenfassung: RisingStar Hauptgruppe Standard: Christian Stejzel und Nathalie Schneider verpassten mit Platz 125 leider den Einzug in die nächste Runde, konnten sich aber im Ergebnis zum Vorjahr deutlich steigern. In diesem Turnier ging der Sieg übrigens nach Deutschland. Grischa Gelfond und Katharina Bauer konnten sich gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzen. Wir gratulieren sehr herzlich zu diesem grandiosen Erfolg. Im GrandSlam Standard gingen insgesamt 242 Paare auf das Parkett, darunter Jascha Alteruthemeyer und Esther Lammel. Bei dem frisch verheirateten Lehrerehepaar liegen die Prioritäten derzeit auf Latein, so hieß es hier „dabei sein ist alles“ und so tat das Ausscheiden in der ersten Runde auch nicht allzu weh. In den Junioren- und Kinderklassen dominieren seit Jahren die Tänzer aus den osteuropäischen oder insgesamt Ostblockstaaten. Kai-Leo Axt und Madlen Gossen ließen sich aber davon nicht beeindrucken. Trotz Sommerferien und damit auch etwas weniger Training vor der GOC stellten sie sich der Herausforderung in der Junioren I Standard. Mit Platz 53 von 62 sind sie leider in der Vorrunde ausgeschieden, sammelten aber viel Erfahrung für die Teilnahme an weiteren Weltranglistenturnieren. Um die erwähnte Übermacht zu verdeutlichen, wurden Kai und Madlen mit ihrem Ergebnis bereits zweitbestes deutsches Paar! Daniel Müller und Anna Gommer gingen in ihrem ersten Jugendjahr gleich in allen drei Jugendturnieren an den Start: Latein, Standard und über 10 Tänze. Im Standardturnier konnten sie den größten Erfolg für sich verbuchen und ertanzten sich als bestes deutsches Paar einen herausragenden 27. Platz von 137 Startern. Dieses Ergebnis lässt sie in der deutschen Rangliste der Jugend Standard nun auf Platz 2 vorrücken. Im Lateinturnier erreichten sie die zweite Runde und schieden mit Platz 112 von 175 Paaren aus. In der Königsdisziplin über 10 Tänze lief es wieder besser und mit Platz 33 von 65 sind sie zweitbestes deutsches Paar geworden. Wir gratulieren unseren Paaren zu ihren Ergebnissen. Nun blicken alle großen und kleinen Tänzer des Clubs auf den September und die anstehenden Landesmeisterschaften. Die Clubtrainer Thomas Derner, sowie Karsten Riemer von Schröders und Saskia von Schröders nehmen nun den letzten Schliff an unseren Paaren vor. Für die Schlachtenbummler und den Kalender: 09.09. SEN III A & S Standard in Bergheim 10.09. KIN, JUN, JUG Standard in Düsseldorf 23.09. & 24.09. HGR II Standard & Latein in Aachen 30.09. JUG, HGR, HGR II, SEN I Standard in Münster
Müller / Gommer bestes deutsches Paar bei den German Open Championships!!! Seit Dienstag wird in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart die 31. offene Deutsche Meisterschaft ausgetragen. Bis einschließlich Samstag treffen Tanzsportler aller Alters- und Leistungsklassen aufeinander, um sich im "Wimbledon" des Tanzsports (Zitat Heidi Estler bei der offiziellen Eröffnung am Dienstagabend) miteinander zu messen. Daniel Müller und Anna Gommer konnten einen weiteren großen Erfolgs-Meilenstein in ihrer gemeinsamen Tanzkarriere setzen. Die jungen Bielefelder traten am Mittwoch im Turnier der Jugendpaare an. 137 Paare aus 27 Ländern, darunter selbstverständlich die nationalen und internationalen Spitzenpaare, trafen aufeinander. Von der Vorrunde an zeigten die Beiden ihr Können und bestachen durch ihr feines, ästhetisches und anmutiges Tanzen. Dies fiel nicht nur den Wertungsrichtern auf. Daniel und Anna zogen viel Aufmerksamkeit auf sich und haben viele neue Fans gewonnen. Runde um Runde steigerten sie sich und fanden immer mehr in das Turnier. Das Erreichen der Runde der besten 48 Paare war schon grandios, erreichten dies doch schon nur noch zwei deutsche Vertreter! Die Freude kannte keine Grenzen, als die Beiden für das Viertelfinale als einziges deutsches Paar erreichten! Mit Platz 27 behaupteten sie sich sehr eindrucksvoll in dem Wettbewerb. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Wahnsinnsergebnis!
Thema des Workshops ist selbstverständlich "Connection". Die Teilnahmegebühr sind 15€ pro Person. Anmeldungen bitte per Nachricht an uns hier bei Facebook oder unsere Info@tc-metropol.de Mailadresse.
UPDATE: Anmeldeschluss verlängert bis 29.08.!!! Die Kids and Teens Trophy macht auch in Bielefeld Halt! Alle weiteren Infos hier oder unter info@tc-metropol.de oder auf unserer Webseite. Wer kann mitmachen: Alle Paare ohne Startbuch, auch Mädchenpaare Kids = bis 12 Jahre Teens = 13-18 Jahre Pflichttänze: Langsamer Walzer & ChaChaCha Wahltänze: 3 aus Tango, Slowfox, Quickstep, Samba, Rumba, Jive Der Eintritt ist FREI!!!
Fulminanter Sonntag auf der DanceComp – Turniersieg für Jascha und Esther und „aller Anschlussplätze sind drei“ Nach den grandiosen Ergebnissen von Freitag und Samstag ließ auch der Sonntag nicht zu wünschen übrig. Doch zunächst noch ein kurzer Rückblick auf den Samstag, da fehlten ja noch einige Ergebnisse! Anschlussplatz I: Christian Stejzel und Nathalie Schneider tanzten bei den Rising Stars der Hauptgruppe. Mit Platz 13 verpassten sie um nur 5 Kreuze und damit ziemlich knapp den Einzug ins Semifinale. 72 Paare gingen bei den aufgehenden Sternen an den Start. Jascha Alteruthemeyer und Esther Lammel starteten zusammen mit 26 weiteren Paaren in der Hauptgruppe II C Latein. Am Ende durften die beiden auf dem imaginären Treppchen Aufstellung und die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen! Am Sonntag, dem letzten DanceComp Tag des Jahres 2017, war der große Saal ab dem Mittag fest in den Händen der Standardtänzer. Die Senioren I und IV wechselten sich zusammen mit den Hauptgruppenpaaren ab und so dufte jede Altersklasse sich über ausreichend Pausen zwischen den Runden freuen. Anschlussplatz II: Im ersten Stock der Stadthalle tanzten derweil Daniel Müller und Anna Gommer zu Lateinrhythmen im Turnier der Hauptgruppe A. Beide verpassten den Einzug ins Finale mit Platz 7 (von 47) ebenfalls knapp. Im World Open Standard Turnier gingen Christian und Nathalie sowie Jascha und Esther an den Start. Jascha und Esther genossen einfach das wunderbare Ambiente im großen Saal und bereiteten sich innerlich auf das nächste Turnier der Hauptgruppe II C Latein vor. Christian und Nathalie konnten sich über den Redance für die zweite Runde qualifizierten. Leider konnten sie in dem großen und starken internationalen Feld keinen Stich mehr landen, doch die beiden haben sich wie immer mit großer Freude sehr gut präsentiert. Bei den Senioren gingen ab der ersten Runde Enrico Eilert und Nadja Hartwig auf die Fläche. Motiviert durch die ersten tollen Ergebnisse gaben sie alles. In Deutschland gibt es für die Seniorenturniere keinen Redance, da kann man sich in der Vorrunde also keine Schwächen erlauben. Das taten die beiden auch nicht und qualifizierten sich mühelos für das Achtelfinale. In dieser Runde stiegen dann auch Christian Lang und Martina Bruhns ein, die auf Grund der guten Platzierung in der Weltrangliste (Platz 12) die erste Runde aussetzen konnten. Enrico und Nadja rückten mit Platz 32 schon recht nah an das Viertelfinale heran, konnten sich aber noch nicht ganz dafür empfehlen. Nun folgt Anschlussplatz III: Noch etwas knapper als bei Christian und Nathalie ging es für Christian und Martina zu. Um nur 4 Kreuze verpassten sie den Einzug ins Halbfinale. Der Fokus auf das Lateinturnier war offensichtlich gut gelungen, denn Jascha und Esther konnten auf die Bronzemedaille vom Vortag noch einen drauflegen und holten sich am Abend den Turniersieg im 13-paarigen Feld der Hauptgruppe II C Latein! Die Clubkameraden und der Vorstand gratulieren allen Paaren recht herzlich zu den tollen Ergebnissen.
Turniersieg für Daniel Müller und Anna Gommer bei der DanceComp in der Hauptgruppe A Standard!!! Alle Tänze gewonnen und über alle Runden als erster weiter gekommen !Wir gratulieren ganz herzlich
14. DanceComp in Wuppertal in vollem Gang - erste Ergebnisse! Gestern startete die 14. Auflage der DanceComp in der wunderschönen historischen Stadthalle von Wuppertal. In drei Sälen werden an drei Tagen Turniere aller Leistungsklassen ab der Hauptgruppe ausgetragen. Der Bielefelder TC Metropol ist natürlich auch mit einigen Paaren dabei. Zum zweiten Mal wurde der JiveCup am ausgetragen. Simon Pozarski und Isabell Richert starteten als Youngsters in diesem Wettbewerb. Simons große Schwester Evelyn debütierte mit ihrem neuen Tanzpartner Dzmitry Baleuski. Beide Paare tanzten sehr fein, doch leider war der durchaus berechtigte Einzug ins Finale nicht gewährt. So schlossen beide Paare das Turnier mit einem Platz im Halbfinale ab. Gerade eben übermittelten Maik Koneczny und Larissa Millan ihr Ergebnis aus der Hauptgruppe A Standard: Platz 22-24 von 52 Startern. 116 Paare gingen im Turnier der SEN III Standard aufs Parkett. Jörg und Karin Stoffels zogen ins Achtelfinale ein und belegen Platz 47-48! Nun warten wir noch auf die Ergebnisse aus dem Rising Star Standard und dem Under 21 Latin Turnier. Wir drücken unseren Paaren die Daumen und halten unsere Leser weiter auf dem Laufenden.
Heute Abend findet im TD TSC Düsseldorf Rot-Weiss wieder einmal eine der sogenannten offenen Practices statt. Aktuell befinden sich die Paare des Bundeskaders Standard und Latein im Trainingslager. Für heute Abend ist ein Endrundentraining angesetzt und zur gegenseitigen Motivation wird das Training für alle Paare ab der D-Klasse geöffnet. Paare der unteren Klassen haben also die Möglichkeit mit ihren nationalen Vorbildern gemeinsam zu trainieren. Und die deutschen Top-Paare können ihr grandioses Tanzen vor begeistertem "Tanznachwuchs" zeigen. Natürlich nehmen auch einige Paare des Bielefelder TC Metropol die Möglichkeit wahr an dem Training teilzunehmen und so werden sich am frühen Nachmittag mehrere Wägen aus Ostwestfalen auf den Weg ins Rheinland machen. Habt Spaß und genießt die tolle Atmosphäre :-) https://www.facebook.com/events/139417289953499/?acontext=%7B%22ref%22%3A%2225%22%2C%22sid_reminder%22%3A%221725928519088734208%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D
Dancecomp und Goc Vorbereitung läuft ;)
Powerkader mit starker Bielefelder Beteiligung! Während die einen in Hamburg oder Wuppertal tanzten, schwitzten sich die anderen in Düsseldorf die Seele aus dem Leib. Naja, fast ;-) An zwei Tagen lud der TNW seine besten Standardpaare zum gemeinsamen Training bei Verbandstrainer Sven Traut und Gasttrainer Aleksander Makarov aus Estland ein. Fester Bestandteil des Wochenendes ist eine Fitness-Einheit bei David Flacke. Dieses Mal geprägt von eher physiotherapeutischer Ausrichtung, gab David den Paaren tolle Tipps an die Hand. Ebenfalls fester Bestandteil dieses Wochenendes sind die starken Paare aus Bielefeld. Wir sind stolz gleich 7 Paare an diesem Wochenende dabei gehabt zu haben: - Jascha Alteruthemeyer & Esther Lammel (D2) - Maik Konecny & Larissa Millan (D2) - Christian Lang & Martina Bruhns (Gastpaar) - Kai-Leo Axt & Madlen Gossen (Nachwuchskader) - Joshua Luptowitsch & Elina Enes (Nachwuchskader) - Daniel Müller & Anna Gommer (Nachwuchskader) - Christian Stejzel & Natalie Schneider (D4) In zwei Sälen, einer für die Junioren und Jugendpaare und einer für die Hauptgruppe, wurden die Paare zwei Tage lang über die Fläche gescheucht. Versorgt mit wertvollen Informationen durch die Trainer, begleitet von TNW-Physiotherapeut Christian Samp und TNW-Kaderbeauftragter Saskia von Schröder und begutachtet von TNW-Landessportwart Ivo Münster, gaben alle Paare ihr Bestes und fuhren Sonntag erschöpft aber glücklich nach Hause.
Gleich 3 Siege in Wuppertal! In Wuppertal fand vergangenen Sonntag der TNW Jugendturniertag statt. Vom Bielefelder TC Metropol starteten Simon Pozarski und Isabell Richart sowie Edgar Dorban und Michelle Becker. Simon und Isabell ertanzten sich den Turniersieg in der JUN I D Standard (13 Paare waren hier am Start) und Platz 3 von 6 in der JUN I B Latein. Den Doppelsieg in der JUN I und II C Standard trugen Edgar und Michelle davon. Es gingen einmal 3 und einmal 5 Paare an den Start. Herzlichen Glückwunsch auch Euch Vieren!
Eilert / Hartwig gewinnen Rising Star Senioren I Standard! Gleich zwei tolle Erfolge verbucht die noch junge Paarkonstellation Enrico Eilert und Nadja Hartwig auf ihrem gemeinsamen Konto. Am vergangenen Wochenende lud der Club Ceronne in Hamburg zum Ranglistenwochenende ein. Ausgtragen wurden sowohl Ranglisten- als auch Rising Star-Turniere der HGR I und SEN I Standard. Am Samstag ertanzten Enrico und Nadja sich zunächst in dem 26-paarigen Feld des Ranglistenturniers einen schönen 9. Platz im Halbfinale. Am Sonntag starteten sie im Turnier der "aufgehenden Sterne" und konnten die 5 Mitkonkurrenten hinter sich lassen und den obersten Treppchenplatz erklimmen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Doppelerfolg!
Bielefelder TC Metropol erhält Auszeichung zur Sport Patenschaft Unser Club unterhält seit einigen Jahren eine Patenschaft zu städtischen Einrichtungen und fördert so die Sportjugend. Kinder der Kindertagesstätte Butterkamp und des Familienzentrums Stralsunder Straße haben die Möglichkeit bei uns gezielt und unter Anleitung qualifizierter Übungsleiter das Tanzen zu erlernen. Wir sind stolz Partner der Stadt Bielefeld zu sein!
Erfolge beim SuDaFe in Berlin! 5 unserer jungen Paare fuhren Mitte Juni nach Berlin um dort beim SummerDanceFestival um Punkte und Platzierungen zu tanzen. Die Turniere der höchsten Klassen sind gleichzeitig nationale und internationale Ranglisten und daher besonders attraktiv für die Tänzer. Die Erfolge unserer Paare können sich wieder einmal sehen lassen und wir sind stolz davon berichten zu dürfen, wenn auch etwas später als sonst: Alexander Brauer und Michelle Krasmik: 17.06. Junioren II D Standard - Platz 14 von 18 18.06. Junioren II D Standard - Platz 3 von 14 Kai-Leo Axt und Madlen Gossen: 17.06. Junioren I B Standard - Platz 3 von 11 17.06. Junioren I B Latein - Platz 5 von 19 18.06. Junioren I B Standard - Platz 2 von 10 18.06. Junioren I B Latein - Platz 11 von 27 Joshua Luptowitsch und Elina Enes: 17.06. WDSF Junioren I Latein - Platz 32 von 61, direkte Qualifikation ohne Hoffnungslauf! 18.06. WDSF Junioren I Standard - Platz 30 von 45 Lukas Brauer und Valerie Lifeld: 17.06. Jugend B Standard - Platz 9 von 21 17.06. Jugend B Latein - Platz 16 von 18 Die beiden gingen gesundheitlich angeschlagen ins Turnier und mussten dann leider auch den 18.06. komplett absagen. Gute Besserung ihr Tapferen! Daniel Müller und Anna Gommer: 17.06. WDSF Jugend Standard - Platz 16 von 67 18.06. WDSF Jugend Latein - Platz 32 von 78 Herzlichen Glückwunsch zu Euren tollen Ergebnissen!
Die Kleinen sind jetzt groß! Letztes Jahr wurden sie zweite beim Kids and Newcomer Pokal - dieses Jahr wurde es erneut der zweite Platz. Die Mannschaft aus Vellmar hatte mit drei verschiedenen Tanzstilen ( HipHop, JMD und Rock'n'Roll) eine abwechslungsreiche wie auch schwierige Choreografie getanzt. Unsere Metropolitans hatten zwei sehr gute Power Durchgänge absolviert mit nahezu null Fehlern in der Street Jazz Choreografie. Etwas nervös aufgrund der starken Konkurrenz auf allen Plätzen war man am Ende glücklich zweiter zu werden.
Und unsere waren definitiv auch dabei
Vom 17. – 18.06.2017 lud die Max-Schmeling-Halle in Berlin wie jedes Jahr zum Summer Dance Festival ein und lockte viele junge Tänzer aus ganz Deutschland in die Hauptstadt. Auch viele TNW-Paare wa
Blackpool Dance Festival mit Bielefelder Beteiligung In Tänzerkreisen heißt es immer, man sei kein richtiger Tänzer, wenn man nicht einmal in seinem Leben in Blackpool getanzt habe. Bereits im Jahr 1920 wurde das älteste und renommierteste und auch legendärste Tanzturnier der Welt an der britischen Westküste im Seeort Blackpool (westlich von Manchester) ausgetragen. Wer hier als Sieger von der Fläche gehen darf, kann sich zu Recht zur Creme de la Creme des Tanzsports zählen. In diesem Jahr erfüllten sich Christian Lang und Martina Bruhns diesen Tänzertraum und machten sich vergangenen Mittwoch auf dem Weg dorthin. Von Düsseldorf ging es über Manchester zum Zielort. Eine winzige Unterkunft in einem der zahlreichen Guesthouses war die Heimstatt für die nächsten 5 Tage. Winzig zwar, aber in Laufweite zum Turnierort. Und dieser Turnierort, Winter Gardens mit dem Empress Ballroom, ist allein schon Augenweide. Am Donnerstag nutzten Christian und Martina die Chance, die ehrwürdigen Hallen zum ersten Mal zu besichtigen, das Parkett in der täglich stattfindenden Practice zu testen und vor allem die berüchtigten Ausmaße der Fläche „in echt“ zu sehen. An Freitag stand dann das Turnier der Senioren Ü35 auf dem Programm. In Blackpool gibt es ein paar andere Regeln als auf Turnieren des DTV bzw. der WDSF. So fällt beispielsweise der Wiener Walzer weg, die Reihenfolge der verbleibenden vier Standardtänze ist auch eine andere und es gibt ein Wertungsgericht für die Tagesveranstaltung und ein anderes für die Abendveranstaltung. Qualitativ kein Unterschied, nur ein extrem ungewöhnlicher Umstand in einem Turnier von zwei Wertungsgerichten beurteilt zu werden. Des Weiteren werden die Ergebnisse der qualifizierten Paare zur nächsten Runde erst beim Aufrufen der Gruppen für die unmittelbar bevorstehende Runde bekanntgegeben. Man bereitet sich also womöglich auf eine Runde vor, die man gar nicht mehr tanzen wird, weiß es aber noch gar nicht. Die erste Runde kam für die Beiden einer ersten Runde auf einem üblichen Turnier gleich. Zur zweiten Runde wurde dann das Wertungsgericht getauscht und das Orchester löste die Musik vom Band ab. Und auf einmal war er da „der Blackpool Moment“. Die Vorstellung der Wertungsrichter in einem wahrlich vorzüglich anzuhörenden britischen Englisch, im Hintergrund die wunderbare Musik, der Saal ausgeleuchtet, die Wertungsrichter in Abendrobe und man selbst steht am Rande und weiß „Du darfst hier gleich tanzen“. Wow! Emotional aufgewühlt ging es dann zu Runde zwei aufs Parkett und ab da hieß es für die beiden Bielefelder nur noch genießen! Das Ausscheiden im Viertelfinale mit dem nahen Anschlussplatz 14 ließ die Beiden kurz schlucken, doch schon kurz danach gewann der Tänzergeist die Oberhand und mit wunderbaren Eindrücken verließen Christian und Martina am Sonntag die englische Seestadt.
Landesmeisterschaftswochenende der HGR D-A Standard: Drei Paare, drei Turniere, einmal Aufstieg! Am vergangenen Wochenende fand nicht nur das Himmelfahrtsturnier der Kinder- und Jugendklassen bei uns im Clubheim statt. Sonntag hieß es für die Paare der Hauptgruppen B und A Standard um den Meistertitel zu tanzen. In dem Reigen der Turnierpaare fanden sich in der HGR B Standard auch Lucas Albes und Julia Harms, sowie in der HGR A Standard Maik Konecny und Larissa Millan. 18 Paare bewarben sich in der B Klasse um den Titel. Lucas und Julia verpassten mit Platz 8 das Finale ganz knapp. Wer weiß, wohin sie das Erreichen des Finales getragen hätte. So heißt es erst einmal weiter fleißig trainieren und die B Klasse weiter und zunehmend unsicher machen. Die A Klasse war zwar mit 13 Paaren etwas dünner besetzt, doch hier gingen viele erfahrene Paare an den Start, die zum Teil kurz vor dem Aufstieg in die S Klasse stehen, bzw. nun standen. Maik und Larissa konnten sich für das Halbfinale platzieren, mussten sich dann aber den "erfahrenen Hasen" geschlagen geben und beendeten das Turnier mit Platz 9. Am Tag zuvor gingen Marcel Wilhelm und Irina Antonova bei den Landesmeisterschaften der für sie jüngeren Altersgruppe HGR an den Start. Die beiden dürfen auf Grund ihres "hohen Alters" (kleiner Scherz am Rande) bereits in der HGR II starten. Hier muss mindestens ein Partner im Turnierjahr das 28. Lebensjahr vollenden. Mit 26 Paaren war das Turnier gut besetzt. Mit Platz 16 verfehlten Marcel und Irina zwar das Halbfinale, sammelten jedoch die noch fehlenden Punkte für den Aufstieg in die B Klasse und konnten sich so dann doch sehr freuen. Wir freuen uns für unsere Paare und wünschen Euch weiterhin viel Freude und Erfolg bei Euren Turnieren.
Da die Stadt Bielefeld bislang für Tänzer KEINE(!) Ehrung anbietet , weil Tänzer zu wenig für eine Mannschaft und zu viele für Einzelehrungen sind, machen wir es einfach selber. Sportler des Jahres 2016 (der Herzen) haben nun nachträglich Daniel Müller mit Partnerin Anna Gommer für das erreichen des Finales der Deutschen Meisterschaft JunIonen II B Standard. Zudem wurden Christian Stejzel und Natalie Schneider für den Landesmeistertitel und den Vizemeister des Deutschland Pokales A Standard geehrt. Beiden Paaren Herzlichen Glückwunsch
Liebe Helfer & Mitglieder von OWL tanzt. Wie im vergangenen Jahr findet wieder eine OWL tanzt #Helferparty statt. B… https://t.co/vHhteWyOpK
Live von der JHV, der neu gewählte Vorstand stellt sich vor. Neue Jugendwartin, Breitensportwart und Presse #BTCMhttps://t.co/ZC3FBGNbyL
Der Weihnachtsbaum ist schon aufgestellt für die Weihnachtsfeier am 18.12.16 #Weihnachtsfeier #BTCM #Bielefeld https://t.co/dWbEI75reg
Wir freuen uns heute Abend zum wiederholten Male den Stadtsportbund bei uns begrüßen zu dürfen #Stadtsportbund#Biel… https://t.co/xCZ4t6DdrN
Am So 18.12. findet unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt. Für Mitglieder & Eltern. Ä #Weihnachtsfeier #BTCMhttps://t.co/mZLtXuxFdb
Letzter Sondcheck und dann Feierabend bis morgen,@ https://t.co/IK41AVEOQv #OWLtanzt https://t.co/JsX2F4nK6s
Owl Aufbau für Samstag &Sonntag läuft #owltanzt #standard #latein #Bielefeld #Turnier https://t.co/H4GYoqUsVq
Es ist 11 Uhr unser KinderFlohmarkt öffnet in wenigen Sekunden pünktlich die Tore #BTCM #Kinderflohmarkt https://t.co/fP4I3hdCMk
Liebe Mitglieder, für die nächsten Veranstaltungen suchen wir wieder fleißige Helfer, Listen hängen im Verein aus. #HelpBTCM #Turniere
Year! Unsere neue Homepage ist online, schaut vorbei https://t.co/ZgDjkPHEYY #tc-Metropol #NeueHomepage #FirstTweet https://t.co/BtfvZlhyiQ